B17-Therapie

An dieser Stelle möchte ich Ihnen die Vitamin B17-Therapie vorstellen, die in meiner Naturheilpraxis Anwendung findet. Mir ist es dabei besonders wichtig, jeden Patienten als individuelle Persönlichkeit zu behandeln. Jeder Mensch ist anders und jede Krebserkrankung ebenfalls. Hier eine Pauschaltherapie anzuwenden, halte ich für fatal.

Ich begleite meine Patienten so persönlich wie möglich, ganz unabhängig davon, aus welchem Grund sie zu mir kommen. Deshalb gehört es auch zu meiner Vitamin B17-Therapie dazu, die Ängste und Sorgen meiner Patienten zu erfragen und sie so auch seelisch zu stärken. 

Ich habe viele Patienten, die von weit her kommen. Die meisten kommen auf Empfehlungen, einige finden mich aber auch über das Internet. Gerade Patienten aus dem Ausland benötigen eine gute Betreuung. Mein über Jahre gewachsenes Netzwerk sorgt dafür, dass es ihnen an nichts mangelt. Dazu gehören gute Unterkünfte in der Nähe meiner Praxis und der Begleitservice von Hubert Knie. So sind auch Patienten, die keine Vertrauensperson mitbringen können, während ihrer Therapie nicht auf sich allein gestellt. Der Begleitservice, siehe unter www.Hubert-Knie.de,  ist eine wertvolle und unterstützende Hilfe.

Kommen wir nun zur Vitamin B17-Therapie. Ich veranlasse zu Beginn der Therapie bei jedem Patienten mit Krebs eine Blutanalyse mit Spezifizierung der Immunzellen und der Bestimmung von TKTL 1 und APO 10. Mittlerweile habe andere Ärzte und Heilpraktiker diese Tests von mir übernommen. Das ist sehr lobenswert, dennoch möchte ich Ihnen ans Herz legen, nach einer ausführlichen Auswertung und nachfolgender Beratung zu fragen. Der Hintergrund ist der, dass mich immer wieder Anrufe von Patienten erreichen, die mit den Ergebnissen der Blutanalysen nichts anfangen können und sich von ihrem behandelnden Therapeuten im Stich gelassen fühlen. 

Fakten:

TKTL 1 wurde von Dr. Johannes Coy, einem Biochemiker und Krebsforscher entdeckt. Es ist ein Enzym, das von Krebszellen gebildet wird, wenn eine bestimmte genetische Situation besteht. Bei Vorhandensein von TKTL 1-positiven Zellen findet kein normaler Kohlenhydrat-Stoffwechsel statt, sondern die Kohlenhydrate gehen in einen Gärungs-Stoffwechsel über. Dieses "besondere" Blut ist für Krebszellen wie Gänsebraten zu Weihnachten. Sie wachsen dadurch viel besser und da Krebszellen überaus "intelligent" sind, bilden sie, ähnlich einem Kraken, Fangarme, um sich das gesäuerte Blut aus den Blutgefäßen zu holen. Leider haben neun von zehn Krebs-Patienten dieses Gen. Daher müssen sie ihre Ernährung drastisch umstellen. Das wäre ja nicht unbedingt das Problem. Das besteht eher darin, dass alle, die TKTL 1  positiv sind, resistent gegen Chemo- und Strahlentherapien sind. Diese Tatsache wird im Labor-Bericht vermerkt.

Sie sehen: In neun von zehn Fällen ist eine Chemo- oder Strahlentherapie völlig sinnlos und schadet eher. Deshalb sind diese Blutanalysen so wichtig und sollten unbedingt mit anschließender Auswertung durchgeführt werden. 

Der Bluttest klärt zudem den Status der Immunzellen. Ich erfahre dadurch, wie aggressiv die Tumorentwicklung ist. Bei Interesse finden Sie sämtliche Informationen zum Test unter www.tavarlin.de.

Bevor ich eine B17-Therapie starte, sehe ich mir sämtliche dem Patienten vorliegenden Befunde genau an. Neben den Blutanalysen zur Bestimmung von TKTL 1 und APO 10 führe ich weitere Blutuntersuchungen auf Mineralstoffe, Leberwerte, Blutbild etc. durch. Sehr wichtig ist vor allem die Frage, ob ein Vitamin D-Mangel vorliegt. Man weiß heute, dass ein andauernder Mangel daran zu Krebs führt.

Wertvolles Wissen:

Eine Beobachtung, die ich immer wieder mache, zeigt, dass sich der Zuckerstoffwechsel von Betroffenen lange vor der Entdeckung eines Tumors verändert. Auch der Vitamin D-Spiegel fällt immer wieder ab. Dieses Wissen ist wertvoll, denn so kann viel schneller reagiert werden, wenn sich eine Tumorentwicklung abzeichnet.

Meine Viatmin B17-Therapie beginnt mit den B17-Infusionen. Zunächst erhalten die Patienten eine mittlere Dosierung, die der Tumorklassifikation entspricht und zusätzlich ein Mittel zur Leberentgiftung. Die endgültige Therapie wird nach ungefähr drei Tagen, wenn das Blutergebnis von Tavarlin vorliegt, festgelegt.

Je nachdem, welches Stadium der Krebs hat, dauert eine Grundtherapie vier bis sechs Wochen. Eine längere Therapiedauer unterliegt aus medizinischer Sicht keiner Einschränkung. Wie lange eine Therapie letztendlich dauert, hängt natürlich vom Grad der Genesung ab.

Finanzielles:

Im Gegensatz zu anderen Heilpraktikern oder Ärzten, die pro Woche über 4.000,00 Euro verlangen oder sich jede einzelne Infusion mit bis zu 850,00 Euro bezahlen lassen, sind meine Preise sehr fair. Dennoch will ich nicht verhehlen, dass eine Vitamin B17-Therapie viel Geld kostet. Bitte achten Sie bei der Auswahl eines Therapeuten auch auf den verlangten Preis. Ein hoher Preis ist nicht gleichbedeutend mit einer qualitativen Behandlung. Es gehört viel mehr dazu, eine erfolgreiche Krebstherapie durchzuführen, als nur die Hand aufzuhalten! 

Meine Vitamin B17-Therapie schließt auch eine Gesprächstherapie mit ein. Angst verursacht Krankheiten und kann die Heilung verzögern oder sogar verhindern. Deshalb "füttere" ich meine Patienten mit positiven Gedanken und freue mich jeden Tag aufs Neue über das wunderbare Verhältnis, das uns verbindet.

Steht das Therapieende kurz bevor, veranlasse ich weitere Blutkontrollen. Nun ist auch die Zeit für eine intensive, abschließende Beratung gekommen. Die meisten Patienten kommen noch mehrere Monate lang für ein, zwei Tage zu mir in die Praxis, um B17-Infusionen zu erhalten. In der restlichen Zeit nehmen sie täglich Vitamin B17-Tabletten ein. 

Individuelle B17-Therapie

Ich biete grundsätzlich keine Standard-Therapie an und halte dieses Vorgehen auch für unklug. Wir alle wissen, dass jeder Mensch unterschiedlich ist. Deshalb sollte auch etwas so wichtiges wie die Krebstherapie individuell erfolgen.

 

Ich habe eine regelmäßige Fortbildungspflicht, die ich nachweisen muss. Das ist nicht generell in Deutschland so, gilt aber für mich, weil ich auch in der Schweiz registriert und anerkannt bin. Die Schweizer Verbände verlangen jedes Jahr Fortbildungsnachweise. Die Lehrgänge selbst  kann ich frei wählen und entscheide mich daher meist für Krebs-Tagungen und Krebs-Kongresse, was natürlich meinen Patienten zugute kommt. So bin ich immer auf dem neuesten Stand der Komplementärmedizin.

 

Auf den Tagungen und Kongressen sind natürlich auch Wissenschaftler, die berichten, dass die klassische Medizin weiterhin auf der Stelle tritt. Ich werde auch über diverse Methoden der Schulmedizin informiert, aber letztendlich geht es vorrangig um Tumorzellen und deren Intelligenz und die richtige Therapie, diese zu überlisten.

Während der Vitamin B17-Therapie erhalten meine Patienten zusätzlich zum Vitamin B17 eine weitere Therapie, die zur Leberentgiftung beiträgt. Außerdem versorge ich sie mit hochdosiertem Vitamin C und weiteren biologischen Krebsmedikamenten. Dazu gehören beispielsweise Vitamin B15 und bestimmte Enzyme. Auch eine Ozontherapie steht uns im Kampf gegen Krebs zur Verfügung. Meine Therapie ist immer auf den jeweiligen Befund und die Konstitution meiner Patienten ausgerichtet. Ergänzend dazu bekommen alle Patienten eine Ernährungsberatung. Betroffene, die bereits sehr untergewichtig sind, wenn sie zu mir kommen, erhalten sofort eine spezielle Aufbaukost ohne Kohlenhydrate.

Ab sofort können Sie zwischen drei Vitamin B17-Therapie-Varianten wählen. 

B17-Basistherpie B17-Comforttherapie B17-Premiumtherapie
täglich Amygdalin mit
der dazu gehörenden 2. Infusion (Lebertherapie, Vitamin C, Enzyme,
Glutathion, Glyzyrrhizinsäure und Ozontherapie im Wechsel)
täglich Amygdalin mit
der dazu gehörenden 2. Infusion (Lebertherapie, Vitamin C, Enzyme,
Glutathion, Glyzyrrhizinsäure und Ozontherapie im Wechsel)
täglich Amygdalin mit
der dazu gehörenden 2. Infusion (Lebertherapie, Vitamin C, Enzyme,
Glutathion, Glyzyrrhizinsäure und Ozontherapie im Wechsel)
 

 

+

zusätzlich DMSO und Organ-Extrakt-Spritzen

 

+

zusätzlich DMSO und Organ-Extrakt-Spritzen

   

+

zusätzlich GcMAF + Artemisin-Infusionen

 

Bitte nehmen Sie bei Fragen oder zur Terminabsprache Kontakt mit mir auf!